Papageienschwarm.de - die Website mit Infos und Tipps rund um Papageien, Sittiche und Vögel: Aras, Amazonen, Kakadus, Graupapageien, Nymphensittiche, Wellensittiche usw.

Links

schöne private Papageienseite rund um die Heimvögel

Geschäfte: für alles rund um Papageien: www.edelstahl-tierbedarf.de/

Birdlampen:www.teleca.de

Birdlampen sind nach neuestem Stand der Wissenschaft absolut notwendig, da UV Licht ausgestrahlt wird, was Ihre Vögel unter anderem für die Viamin D3 Synthese brauchen. Das ist wichtig für den normalen Stoffwechsel, das Gefieder und den Knochenbau. Immer wieder wundere ich mich, wie geizig gerade die Halter von Wellensittichen und Sittichen oder auch die Halter von Papageien sind. Da muss ich diskutieren, ob 50 Euro notwendig sind. Da wird der Vogel angeschafft und in einem Vogelbauer gestopft und das war es dann. Ich denke es entstehen viele Zusatzkosten durch schleichende Erkrankungen, wenn man Vögeln im Zimmer das Sonnenlicht vorenthält. Denn das brauchen sie wie wir Menschen auch. Also: Bestellen Sie bei Teleca eine Birdlampe. Was wichtig ist: Das UV Licht Spektrum kommt nur in etwa wirksam auf dem Abstand von 60cm. Daher sollten Sie die Neonröhre mit Vorschaltgerät (Das Vorschaltgerät ist zwingend nötig, um das Licht auf die für die Papageien erträgliche Licht Frequenz zu bringen) oder die Lampe am Bauer unbedingt in die Nähe der Sitzstangen machen und dem Futter. Bitte die Lampen (ohne Fassung, die kauft man nur einmal) alle ein Jahr auswechseln und nachbestellen, denn das UV Licht verbraucht sich. 

www.ganzheitliche.tierheilkunde.online.ms

Heilpraktiker mit Spezialgebiet Papageien: Auch einmal einen Tierheilpraktiker zu konsultieren, wenn Fragen zur Haltung und zur Gesundheit aufkommen, lohnt sich, denn gerade Tierheilpraktiker geben sich sehr viel Mühe bei der Analyse der gesamten Lebensumstände Ihres Papageien. Was aus meinen Augen bei einigen Tierärzten etwas unter den Tisch fällt. Oftmals wird der Papagei körperlich untersucht und die eventuellen seelischen Komponeten (verursacht durch die Haltung) werden nicht so intensiv erfragt, da das Wartezimmer knübeldicke voll ist.

 

Top- Tierarzt der Papageienkunde: www.dr-manderscheid.com

Profi für die Gesundheit der Papageien mit internationalem Ruf und Profi auch für komplizierte Untersuchungen und Operationen bei Ihrem Tier. Herr Dr. Manderscheid lebt in Luxemburg und ist international bekannt als Spezialist für Papageien. Man kann dort für komplizierte Untersuchungen mit dem Papagei auch hinfliegen und wird betreut. Meine Empfehlung: Manchmal ist es sehr von Vorteil, sich bei ihm eine Zweitmeinung einzuholen. Denn aus meiner Erfahrung in der Medizin es ist mit den Tierärzten wie mit den Humanmedizinern. Nicht jeder ist ein Spezialist auf allen Gebieten und Ärzte haben oft verschiedene Auffassungen und Behandlungsmethoden. Einen Spazilisten darüber hinaus zu konsultieren, ist immer von Vorteil.

vogelkundliche Tierärzte in Berlin:

Frau Dr. Sonja Kling:www.vogelpraxis.de; Frau Dr. Angelika Wedel:www.vogelpraxiswedel.de ;Herr Dr. Thomas Göbel: www.tierarzt-goebel.de; Tierklinik Dübbeln der FU Berlin:www.vetmed.fu-berlin.de; tierärztliche Klinik für Klein-und Heimtiere Biesdorf /Marzahn/Helersdorf: www.tierklinik-in-biesdorf.de

 

Futter, Spielzeug und Tipps für Papageien:

Fressnapf: www.fressnapf.de/ratgeber/kategorie/papageien

 Papageienberatung

Lassen Sie mich ein paar Worte zum Thema Papageienberatung, Training und Therapie sagen. Trotz einiger Anrufe zu Training mit Papageien und Beratung zu den Verhaltensweisen von Papageien habe ich mich entschlossen, keine namentliche Vermittlung durch Links mehr zu machen - es sei denn, ich erlebe einen Papageienberater persönlich hier bei mir zu Hause in den Umfeld meiner Vögel, komme mit ihm klar und habe Erfolg. Ich bin keine Biologin und führe kein Training oder Therapie durch, kann aber Tipps geben, wenn es passt. Ab und an suche ich selber Rat bei Papageienfreunden.

Die drei, vier Damen, die sich in Deutschland selber zu Papageienberatern oder Therapeuten oder Trainern ernannt haben, haben vollkommen unterschiedliche Auffassungen, Trainingskonzepte und verschiedene Meinungen zum Umgang mit den Papageien. Und alle bestehen auf ihrer persönlichen Auffassung gegenüber dem Halter. So dogmatisch und von oben herab funktioniert aber keine Papageienberatung, dann bleibt beim Halter nur Verunsicherung zurück. Eine objektive und qualifizierte Beratung im Interesse von Mensch und Tier ist nur im stetigen Umfeld des Papageien möglich. Im Klartext: Der Berater sollte zum Halter nach Hause kommen. Das kostet etwas, das sollte der Halter dann auch zahlen wollen, auch die Anreisekosten dafür. Nicht telefonisch, nicht in einem für den Papagei neuen Umfeld, das er nicht über Jahre kennt und wo er sich erst einmal paar Monate anders verhält. 
Der Halter sollte aber vor diesen Kosten prüfen, ob der Berater objektiv ist und dem Halter ruhig zuhören kann oder ob er sich für unfehlbar hält. Objektiv sein heißt, er bombardiert den Halter nicht nur mit Vorwürfen, sondern er hört ihn zu seinem Vogel an und lässt ihn seine Gedanken zum Tier aussprechen. Oft sind Halter vor allem bei Verhaltensweisen der Papageien sehr verunsichert und müssen ihre Gedanken zum Vogel aussprechen können. Auch ihre Bedenken, ob dies und jenes, was sie ändern sollen, richtig ist. Seinen Sie offen für alle Ratschläge und eindringliche Ratschläge mit sachlicher Begründung. Aber sagen Sie auch, wenn Sie im Zweifel sind, ob Vorschläge richtig sind. Papageienberater haben ein eigenes oft starres Konzept, mit dem sie Erfolg haben, und die wenigsten haben Erfahrungen mit allen Arten der Papageien. Kommen bei Ihrer Meinungsäußerung oberflächliche Bemerkungen, unsachliche Schuldzuweisungen, sind Sie an der falschen Adresse. Hier geht es nicht um den Vogel, sondern oft nur um das an telefonischen Beratungen Geld verdienen. Es gibt in Papageienkreisen eine wohl bekannte Frau, die Papageienberatung macht, die geht nicht mal vorab für ein Wort ans Telefon, bevor nicht 200 Euro Stundenlohn auf ihrem Konto sind. Sie schreibt E- Mails zurück. "Telefonate vorab zur Sache kosten Zeit und Geld, zahlen Sie erst, dann sprechen wir...". Solche Menschen sind extrem denkende Geschäftsleute, aber keine Papageienliebhaber, geschweige denn Berater. Ein guter Papageienberater kann vor allem auch mit Menschen umgehen. Er sollte  ruhig argumentieren und sachlich bleiben und fair, wenn ein Halter mal zu ihm sagt " Ich sehe das etwas anders" und nicht empört das Gespräch abbrechen. Ein guter Papageienberater kommt auch mit einem genervten Halter klar. Er sollte etwas ein Pädagoge für Mensch und Tier sein.
Ich habe mir auch Rat holen wollen bei selbsternannten Papageienberatern, die sicher viel Erfahrung haben. Eine Dame klickert und besteht auf klickern. Die andere Dame besteht mit Druck auf der Futterumstellung von Körnern auf Pellets bei weiterer Beratung und getrennter Haltung beim Training meines verpaarten Blaustirnamazonenpaares, was man gar nicht mehr trennen kann. Ich bin nun etwas ein gebranntes Kind in Sachen Papageienberatung, zu deren Qualifikation sich die Leute auch im Internet darstellen. Außer dem sehr guten Rat, gleich zum Tierarzt zu gehen bei plötzlichen Verhaltensänderungen beim Vogel, habe ich für die Vögel und auch für mich nichts mitnehmen können aus diesen Gesprächen, weil es keine kooperative Beratung war.

Eine Papageienberatung sollte daher am besten nur vor Ort zu Hause im gewohnten Umfeld der Papageien in Frage kommen. Papageien haben artenspezifische Verhaltensweisen, sind aber auch individuell verschieden. Sollte das nicht möglich sein, am besten vorab ein Video von den Papageien, der Umgebung zu Hause und seinen Verhaltensweisen zum Papageienberater schicken. Dazu eine schriftliche Analyse, wo Sie Ihre Beobachtungen und Ihre Meinung schreiben können. Nur so ist ein exaktes individuelles Urteil überhaupt möglich. Des weiteren gehört es sich, dass sich der Berater vorher mit Ihnen persönlich verständigt und auch ein paar Worte zu seinem Konzept sagt, wie das in jedem normalen Business der Fall ist. Oder überweisen Sie Geld für den Kauf einer Dienstleistung blind auf eine Internetpräsentation, ohne vorab mal telefoniert zu haben? Kaufen Sie ein Haus, beziehen Sie eine Wohnung- ohne vorher mit dem Verkäufer oder Makler zu telefonieren und sich ein Bild zu machen? Bezahlen Sie einen Hundetrainer, ohne vorher mit ihm persönlich zu telefonieren und sich über sein Konzept zu infomieren und sich ein Bild zu machen? Sicher nicht. Hüten Sie sich vor selbsternannten Papageienberatern, die erst den Stundenlohn überwiesen haben möchten, bevor sie an das Telefon gehen und mit Ihnen persönlich einmal sprechen. Seien Sie aber auf der anderen Seite auch fair und erwarten Sie eine solche Hilfe nicht immer ganz umsonst. Wenn Sie der Meinung sind, das Ihnen diese Beratung helfen kann, zahlen Sie den Stundenlohn und ggf. die Anreisekosten.  

Fakt ist: Eine Papageienberatung lohnt sich schon einmal, es ist immer gut, mit erfahrenen Leuten zu sprechen, wenn man Fragen hat zum Thema. Aber machen Sie sich vorher ein Bild. Ansonsten haben Sie nichts davon und ihr Vogel auch nicht. 

Ihnen bei Fragen Ratschläge (vor allem zu Kakadus) geben kann eine engagierte Tierfreundin unter: www.problempapagei.de